0711-35 36 35

Mikroverfilmung und Mikrofilm-Ausgabe Leistungen

Mikroverfilmung, Mikrofilm-Ausgabe, Mikrofilm-Plott/Reproduktion

Mikroverfilmung von Zeichnungen, Plänen, Karten, Archivalien, Großfolianten, Büchern, Akten, Karteien und Schriftgut aller Art. Ausgabe von digitalen Daten auf Mikrofilm (Rollfilm, Filmlochkarten).

Mikroverfilmung

Wir verfilmen für Sie Normalpapier, Transparentpapier und Folien von > DIN A0 bis Visitenkartengröße.

Hierbei wird nach Schriftgut, Zeichnungen / Plänen und gebundenen Vorlagen unterschieden.
Schriftgut wird auf 16 mm Rollfilm, Fiche oder Jacket aufgenommen.
Zeichnungen werden nach DIN 19052 auf 35 mm Rollfilm oder auf Filmlochkarten aufgenommen.

Bücher und gebundene Zeitungen werden mit speziellen Kameras auf 35 mm Rollfilm verfilmt.

Plotten / Reproduktion

Wir plotten Ihre digital erzeugten Zeichnungen auf Filmlochkarte oder auf Rollfilm (als Langzeit-Analogspeicherung), selbstverständlich auch auf Papier bzw. Transparentpapier oder Folie.

Rückvergrößerungen vom Mikrofilm werden auf digitalem Weg erstellt, indem wir den Mikrofilm einscannen, bearbeiten und auf das von Ihnen gewünschte Format und Material ausgeben.

Mirkofilmformen im Detail

Mikrofilm ist ein hart gradierender schwarz/weiß-Silberfilm, d. h. es werden kaum Graustufen abgebildet, er ist sehr hoch auflösend und hat eine lange Haltbarkeit. Er eignet sich für die analoge Datenarchivierung über mindestens 100 Jahre.

Konfektionierungsarten:

35 mm Film: Rollfilm oder Filmlochkarte:
Rollfilm auf Spule in Archivbox oder 2-Bahn Jacket
Anwendung: Zeichnungs-, Plan-, Buch- und Zeitungsverfilmung.
Verkleinerungsfaktoren: 7,4x bis 36x

16 mm Film: Rollfilm oder Jacket:
Rollfilm auf Spule in Archivbox oder Kassette (ANSI oder Ektamate)
Jacket entspricht einem Mikrofiche mit eingeschobenen Filmstreifen.
Anwendung: Schriftgut und Zeichnungen bis maximal DIN A3 breit.
Verkleinerungsfaktoren: 24x bis 50x
Verfilmungsart: simpex (einseitig) oder duplex (Vorder- und Rückseite)

Mikrofiche DIN A6:
Mikrofiches werden entweder für Schriftgut mit Schrittschaltkameras oder von digitalen Daten als sogenannte COM-Fiches erstellt. Bei beiden Verfahren wird in einem festgelegten Raster mit entsprechendem Verkleinerungsfaktor entweder optisch oder per Laserstrahl der Film belichtet. Früher wurde bei COM (Computer-Output on Microfilm) auch mit Kathodenstrahlröhren belichtet. Auf Mikrofiches können bis 1.000 Seiten abgebildet sein.

Jacket DIN A6 / Langjacket:
Jackets sind Filmtaschen, in die meist 16 mm Rollfilme konfektioniert werden. Duplikate von Jackets (sogenannte Diazo-Fiches) sind in ihrer äußeren Form nicht von Fiches zu unterscheiden. Es können auch sogenannte Kombijackets, in denen sowohl 16 mm als auch 35 mm Filme konfektioniert sind gefertigt werden. Selten kommen auch sogenannte Langjackets vor, die in den Abmessungen einer Filmlochkarte entsprechen und auch als Kombijacket Verwendung fanden.

Mehr Informationen unter
0711-35 36 35

oder schreiben Sie uns

Mikrofilm 35 mm
35 mm Mikrofilm
 Mikrofilm 16 mm
16 mm Mikrofilm
Mikrofilm-Lochkarte
Mikrofilm-Lochkarte
Mikrofilm-Jacket
Mikrofilm-Jacket
Microfiche
Microfiche